Pusch Heizung Schwerin Wasser - Wärme - Solar
Energiekosten
senken
Heizung
finden
Heizung
modernisieren
Aktuelles Warum Pusch Referenzen Kontakt


Referenzen Pelletheizungen

 
 

Heizung in Einzelteilen

Geringer Platzbedarf von weniger als einem Quadratmeter zeichnet unser Premiumprodukt aus. Dennoch erlauben es die baulichen Gegebenheiten nicht immer, die Anlagen in einem Stück in den vorgesehenen Aufstellraum zu transportieren. Für die schonende Einbringung wird die Anlage in 7 handlichen Modulen geliefert. So kann jede bauliche Hürde gemeistert werden.
Der Kunde kann sich nun über eine bezahlbare Wärme freuen, denn die vorhandenen Pufferspeicher werden jetzt nicht durch teuren Strom, sonder mit einer modernen Pelletheizung erwärmt.

(Stand 2015)

Ersparnis
63%
 
 
 
 

Ferienhaus an Ostseeküste

Ein Ferienhaus mit energiefressenden Nachtspeicheröfen soll zum modernen, energiesparenden Wohnhaus für eine kleine Familie umgebaut werden. Was ist da sinnvoller als eine Pelletheizung? Aus Platzgründen wurde diese samt Pelletlager im Nebengebäude aufgestellt und fördert von dort aus die ökologisch erzeugte Wärme in hydraulisch abgestimmte Heizkörper im Wohnhaus.

(Stand 2014)

Ersparnis
47%
 
 
 
 

Pellet und Solar aus einer Hand

Die Kombination einer Pelletheizung und einer Solaranlage auf engsten Raum war hier für uns die Herausforderung. Die hydraulisch aufeinander abgestimmten Heizkörper werden direkt von einem Pufferspeicher versorgt, der wiederum bekommt seine Wärme von der Pelletheizung und von der Solaranlage. Die Kombination dieser beiden Komponenten bietet nicht nur einen hohen Komfort in Sachen Einsparung und Langlebigkeit, sondern wird vom Staat auch noch kräftig gefördert. Auf Grund der effizienten Verbrennung ist der Aschebehälter der Pelletheizung nur einmal jährlich bei der Wartung zu entleeren. Somit hat unser Kunde keine Arbeit mit der Anlage und kann voll und ganz die behagliche Wärme an kalten Wintertagen genießen.

(Stand 2014)

Ersparnis
61%
 
 
 
 

Kein Lagerraum? Kein Problem!

Eine Pelletheizung kann auch ohne große Lagerräume und aufwendige Entnahmesysteme betrieben werden! Die Lösung: Die Pellets werden in handlichen Säcken direkt im Aufstellraum gelagert. Nach Bedarf wird der direkt am Gerät montierte Vorratsbehälter nachgefüllt. Dank der integrierten Zellradschleuse ist ein sicheres Heizen auch bei geringen Platzverhältnissen gewährleistet.

(Stand 2014)

Ersparnis
43%
 
 
 
 

Solide Pelletheizung

Zuverlässig, stabil und einfach zu handhaben. Das waren die Vorstellungen des Kunden, welche wir in die Tat umgesetzt haben. Der Pelletkessel zeichnet sich durch seine robuste und kompakte Bauweise aus. Ein dreirohriger Abgaswärmetauscher mit großem Aschekasten bietet eine benutzerfreundliche und schnelle Kesselreinigung. Eine direkt vom Brenner angesteuerte Förderschnecke bringt die Pellets zum Brennraum. Dort wird die Verbrennung automatisch mittels Glühspiralen gestartet. Hoher Komfort zum kleinen Preis.

(Stand 2014)

Ersparnis
36%
 
 
 
 

Waschküche wird zum Anlagenraum

Waschküchen außerhalb des Wohnhauses sind heutzutage eher selten. Aber warum den vorhandenen, teils ungenutzten Raum nicht zum Sparen nutzen? Das dachte sich auch unserer Kunde in der Nähe von Schwerin. Und so wurde der in die Jahre gekommene Holzkessel in der Küche des Wohnhauses demontiert und eine Erdleitung zur Waschküche verlegt. Die erzeugte Wärme kann vom Pufferspeicher direkt in das Haus fast ohne Energieverluste transportiert werden. Die Pellets werden in einem sogenannten Big Bag gelagert. Die Heizungsanlage entnimmt sich die entsprechend benötigte Menge selbstständig. Unser Kunde war von dem System so begeistert, dass er sich nachträglich einen zusätzlichen Big Bag im Innenhof hat aufstellen lassen um noch einen größeren Pelletvorrat zur Verfügung zu haben. Für die Aufstellung im Freien genügt lediglich ein vor Regen und Nässe geschützter Platz.

(Stand 2014)

Ersparnis
59%
 
 
 
 

Vollautomatisch trotz räumlicher Trennung

Es besteht die Möglichkeit eine vollautomatische Heizungsanlage zu erstellen, auch wenn der Lagerraum für die Pellets sich nicht direkt neben dem Heizraum befindet. Mit einem Saugfördersystem können Entfernungen bis zu 25 Mtr. und Höhenunterschiede bis zu 5 Mtr. verwirklicht werden. Durch die schalltechnische Optimierung des Saugfördersystems sowie einem großzügig dimensionierten Vorratsbehälter ist die Anlage leise im Betrieb. In Verbindung mit einem Pelletrührwerk Plus System erreichen wir die bestmögliche Ausnutzung des Lagerraumvolumens. Damit sind keine Schrägbodenkonstruktionen erforderlich und die Anlage lässt sich in fast jedes Haus einbauen.

(Stand 2014)

Ersparnis
44%
 
 
 
 

Stressfreie Verbrennung spart Energie

Sparsame Antriebsmotoren für Pellet- und Aschetransport garantieren einen geringen Stromverbrauch. Eine großzügig dimensionierte Zellradschleuse mit Dosierschnecke ermöglicht eine sichere und effiziente Pelletzufuhr von unten, ohne Aufwirbeln von Staub im Glutbett. Dies führt zur Aufrechterhaltung eines stabilen Glutbettes mit optimaler Wärmegewinnung. Das ist nur einer von zahlreichen Vorteilen, den die Familie nahe der Landeshauptstadt genießen kann.

(Stand 2014)

Ersparnis
48%
 
 
 
 

Pellet und Solar

Ein abgestimmtes System von einem Hersteller das „Hand in Hand“ arbeitet war das optimale Ziel dieser Anlage. In den Sommermonaten übernimmt fast ausschließlich die Solaranlage die Erwärmung des Trinkwassers. In den Übergangszeiten wie Herbst und Frühling arbeiten beide Komponenten im Einklang. Selbst schöne Sonnentage im Winter nutzt die junge Familie für die Erwärmung der Heizung und spart viel an Betriebskosten.

(Stand 2014)

Ersparnis
39%
 
 
 
 

Große Anlage auf engsten Raum

Auch in einem großen Haus kann es sein, dass durch Ausbau und Renovierung mehrerer Generationen, sich kein Platz mehr für die Haustechnik befindet. So kann eine alte ungenutzte Waschküche im Nebengebäude die ideale Lösung bieten. Eine der modernsten Pelletheizungen bringt nun den gewünschten Komfort und sichert in Verbindung mit der bereits vorhandenen Solaranlage über viele Jahre allen drei Generationen eine sichere und kostengünstige Heizung. Die Pellets werden in dem ehemaligen Öltankraum gelagert und vollautomatisch der Anlage mit einer Sauganlage zugeführt.

(Stand 2014)

Ersparnis
53%
 
 
 
 

Alle Quellen angezapft

Familie Vogl aus Severin entschied sich ganz bewusst für nachwachsenden Brennstoff aus der Region um lange Transportwege zu vermieden und im Vergleich zu Öl oder Gas Ihre Heizkosten zu HALBIEREN.
Heutzutage sind neben den Anschaffungskosten der neuen Heizungsanlage auch die Betriebskosten immer wichtiger. Genau aus diesem Grund haben wir eine sehr moderne und effiziente Pelletheizung mit einem großen Pufferspeicher installiert.
Die Warmwasseraufbereitung übernimmt eine zusätzliche Wärmepumpe. Somit wird überschüssige Energie im Heizraum sinnvoll genutzt und im Sommer entstehen keine Bereitschaftsverluste im Heizsystem. Denn die Bereitschaftsverluste um z.B. das Wasser auf Temperatur zu halten sind in den meisten Fällen genauso groß wie die eigentliche Warmwasseraufbereitung. Es sind somit alle Wärmequellen optimal genutzt und die zukünftigen Energiekosten bleiben bezahlbar.

(Stand 2013)

Ersparnis
52%
 
 
 
 

Stadtvilla in Schwerin

In einer großen Villa mit vielen Räumen und hohen Decken soll an kalten Wintertagen eine angenehme Wohlfühltemperatur, wie im kleinen Eigenheim erreicht werden. Dafür sorgen in diesem Fall gleich zwei Pelletkessel, die abwechselnd und bei sehr tiefen Außentemperaturen gleichzeitig laufen. Durch diese schonende Arbeitsweise wird eine immer konstante Raumtemperatur mit hohem Komfort gewährleistet.

(Stand 2013)

Ersparnis
52%
 
 
 
 

Pellet und Solar aus Überzeugung

Auch bei uns in Crivitz macht die Energiepreisentwickelung keinen Halt. Unsere Gasrechnung wuchs von Jahr zu Jahr und das obwohl wir schon mit einem Gasbrennwertgerät heizten. Und der Spruch vom Schuster und seinen Schuhen sollte bei uns nicht zutreffen.
Wir brauchten eine qualifizierte Lösung so wie wir sie etliche Male bei unseren dankbaren Kunden beraten haben. Unseren Stromverbrauch für das Wohnhaus und den Betrieb decken wir mit einer Photovoltaikanlage. Unsere Heizung ersetzten wir durch eine moderne Pellet-Heizung von KWB. Den Lageraum für die Pellets plazierten wir eine Etage über den Heizraum. Die Pellets werden bequem über eine Vakuumanlage zum Kessel befördert .
Ergänzt wurde die Anlage mit einer großzügig ausgelegten Solaranlage zur Heizunterstützung und Warmwasseraufbereitung. Das Besondere ist die zusätzliche Warmwasseraufbereitung über eine Wärmepumpe für die sonnenfreien Tage. Das spart zusätzlich, denn unsere Pelletanlage muss jetzt nicht mehr für jeden Schluck Warmwasser das gesamte System im Sommer hochheizen. Somit haben wir unsere Energiekosten weit mehr als halbiert.

(Stand 2011)

Ersparnis
72%
 
 
 
 

Unschlagbares Team

Bei dieser Beratung in Pingelshagen bei Schwerin hatten wir drei Aufgaben zu lösen.
Unser Kunde wünschte eine sehr wirtschaftliche Lösung mit niedrigsten Staubimmissionen und einer effizienten Verbrennung. Nach der Besichtigung der Immobilie und einem ersten Gespräch war der erste Punkt schnell zu lösen. Denn Platz ist vorhanden und eine Südausrichtung auf dem Geragendach überzeugten uns von einer Solar-Pellet-Kombination. Unschlagbar bei den laufenden Energiekosten, die in der Übergangszeit fast gegen null laufen. Auch die Dreifach-Förderung konnte sich sehen lassen.
Für den zweiten Punkt, der sauberen Verbrennung, kam nur noch unser Premiumprodukt von KWB in Frage. Ein Pelletkessel mit weltweit niedrigster Staubentwicklung, der sogar mehrfach ausgezeichnet wurde. Möglich macht dies ein sogenannter Zyklon-Staubabscheider der die Asche direkt in die Aschebox lenkt. Diese Aschebox muss sogar nur einmal im Jahr gelehrt werden.
Den dritten Punkt erreichten wir durch einen unteren Pelletnachschub bei der Verbrennung. Hierbei werden die Pellets von unten zur Verbrennung geführt. Dadurch wird ein unruhiges Flammenbild verhindert so wie es bei der Verbrennung entsteht, wenn die Pellet von oben in die Flamme reinpurtzeln. Eine spezielle Lambdasonde überwacht den Verbrennungsvorgang und eine Mechanik säubert den Brennteller. Somit ist eine effiziente Verbrennung gewährleistet. Damit konnten die Wünsche für unseren Kunden voll erfüllt werden.

(Stand 2011)

Ersparnis
62%
 
 
 
 

Unkompliziert und preisbewußt

In diesem vorbildlich sauberen Heizraum bei Crivitz arbeitet schon seit mehreren Jahren eine sparsame Pelletheizung. Für unseren Kunden, der mit seiner Familie eigenhändig dieses Haus erbaute, ist das heizen mit einer Pelletheizung zur Selbstverständlichkeit geworden. Der Vorteil des Brenners liegt in der automatischen Brennstoffzündung mittels einer Heizglühspirale, die die Pellets immer dann anzündet, wenn Heizbedarf besteht.
Hierbei handelt es sich um eine sehr solide Pelletheizung, die in diesem Fall auch von Hand gereinigt wird. Für Sparfüchse, die sich selber um Ihre Heizung kümmern möchten, ist dies eine ideale Lösung. Sehr GÜNSTIG in der Anschaffung und im Verbrauch.

Eine satte Förderung gab es noch obendrein dazu. Im Vergleich zu einer Gasheizung werden sagenhaft 42% Energiekosten gespart.

(Stand 2009)

Ersparnis
42%
 
 
 
 

Pelletanlage in Crivitz,mit kompakten Einbringmaßen.

Aufgrund geringer Einbringmaße wurde eine kompakte Pelletanlage gewählt, die mit sämtlichen technischen Raffinessen ausgestattet ist: Eine Lambdasonde für eine optimale Verbrennung mit niedrigsten Verbräuchen und eine Fotozelle für absolut sicheren Betrieb durch Flammüberwachung.
Die Reinigungsautomatik hebt den Komfort und verbessert den Wirkungsgrad, da der Wärmeübergang bei einem sauberen Kessel wesentlich besser funktioniert. Und das jeden Tag, das ganze Jahr.
Kombiniert wurde die Pelletanlage mit einem 500-Liter-Pufferspeicher. Das verhindert das teure Takten der Anlage. Darüber hinaus gab es vom Staat eine satte Förderung. Am meisten begeistert hat die Familie Streich jedoch das enorme Sparpotenzial von über 50 %. Das war eine Entscheidung, die sich schon seit vielen Jahren für die Familie ausgezahlt hat.

(Stand 2008)

Ersparnis
54%
 
 
 
 

Das Traumpaar : Pelletheizung vereint mit Solar

Die erschreckend hohen Heizkosten bereiteten ein immer größeres Unbehagen bei jeder Abrechnung. Nun war es an der Zeit eine effiziente und zukunftssichere Lösung zu planen. Uns wurde wieder die Aufgabe erteilt mehr als 50% Heizkosten einzusparen.
Nach einem längeren Beratungsgespräch und ausreichend Platz im Keller empfehlten wir eine Pelletheizung in Kombination mit einer modernen Solaranlage für Warmwasser und Heizunterstützung. Jedoch reichte die Deckenhöhe im Keller für den Pufferspeicher nicht aus. Gelöst wurde diese Aufgabe indem wir den Kellerboden auf 1,5 qm absenkten und die Senke mit Zementputz und Beton glätteten.
Neben der ansehnlichen Förderung für Solar und Pellet sind es die jetzigen und zukünftigen niedrigen Heizkosten, die so eine Kombination interessant machen. Denn egal wie hoch der Energiepreis steigt, in den Übergangszeiten und im Sommer heizt unser Kunde ohne Brennstoffkosten und nur allein durch die Wärme der Sonne. Auch unsere Aufgabenstellung die Heizkosten zu halbieren wurden mehr als übertroffen.

(Stand2008)

Ersparnis
62%
 
 
 
 

Pelletanlage in Perlin wirtschaftlich und komfortabel.

Stolzer Eigentümer einer modernen Pelletheizung.
Nach unserer Beratung entschied sich die Familie Schlegel für den nachwachsenden Brennstoff aus der Region. Dadurch werden lange Transportwege vermieden und die Brennstoffkosten im Vergleich zu Öl nahezu halbiert. Untersuchungen haben ergeben, dass die Energiekosten für eine herkömmliche Heizung 4-mal höher sind als die Anschaffungskosten einer Pelletheizung.
Das erkannte auch Herr Schlegel, der seine Pelletheizung mit einem Pufferspeicher installieren ließ. Dadurch erhöhte sich die massive Förderung nochmals. Der Pufferspeicher wurde so gewählt, dass eine Solaranlage oder ein Kamin mit Wassertasche nachgerüstet werden kann. Auch die Trinkwassererwärmung wurde im hygienisch einwandfreien Durchfluss gewählt.

(Stand 2008)

Ersparnis
48%
 
 
 
 

Volles Programm: Öl raus Pellet rein!

Montage einer vollautomatischen Pelletheizung mit moderner Selbstreinigung und Lambdasonde, kombiniert mit einer Solaranlage zur Heizungsunterstützung, die auf dem Garagendach installiert wurde.
Durch diese Kombination in Schwerin werden die zukünftigen Heizkosten mehr als HALBIERT. Vater Staat belohnt die Heizkosteneinsparung mit kräftigen Zuschüssen. Für Pelletheizung und Solaranlage, einschließlich regenerativen Kombinationsbonus, konnten Fördermittel in Höhe von 4.405,- Euro abgerufen werden.

(Stand 2007)

Ersparnis
61%
 
 
 
 

Jung und alt unter einem Dach

Auch das ist möglich! Ein noch gut funktionierender GK21-Kessel aus vergangen Tagen wurde mit einer sparsamen und modernen Pelletheizung kombiniert.
Jetzt entscheidet unser Kunde in Dabel selber ob er beim Heizen tätig wird oder nicht. Denn gerade am Wochenende hat man mehr zeit als in der Arbeitswoche. Aber egal wofür sich unser Kunde entscheidet die Heizkosten bleiben niedrig.
Unsere Berechnung ergab eine Einsparung im Verhältnis zum Gas von 42%, wobei die ansehnliche Förderung in der Berechnung natürlich nicht berücksichtigt wurde.

(Stand 2006)

Ersparnis
42%
 
 
 
 

Unabhängige Heizkörpertemperatur

In einem Einfamilienhaus in Radepohl (Altbau ohne Wärmeschutzmaßnahmen) haben wir einen alten Forsterkessel durch einen modernen, energiesparenden Pelletkessel ersetzt.
Da die Heizkörper der bestehenden Anlage verhältnismäßig klein ausgelegt sind und die Wärmedämmung des Hauses eher einen älteren Standard aus den achtziger Jahren entspricht, musste ein System gewählt werden, das auch bei hohen Heizkörpertemperaturen wirtschaftlich heizt.
Ein Brennwertgerät kam da nicht in Frage und eine Wärmepumpe wäre in diesem Fall zur Kostenfalle geworden. Denn diese Systeme spielen ihre Stärke bei niedrigen Temperaturen wie Fußbodenheizung oder vergrößerte Heizflächen und einer exzellenten gedämmten Gebäudehülle aus. Ideal in dieser Situation ist eine Pelletheizung, denn die Heizkörpertemperatur ist weitgehend unabhängig vom Energieverbrauch.
Der Jahresverbrauch an Pellets beträgt jetzt ca. 4 Tonnen. Das entspricht einem Jahresbetrag an Heizkosten der HALB so groß ist wie bei Öl. Der Komfort allerdings ist durch die automatische Reinigung der gleiche.

(Stand 2006)

Ersparnis
53%
 
 
Wir stellen Ihnen unsere Erfahrungen und unser Know-how aus über 20 Jahren zur Verfügung.

Vereinbaren Sie doch einfach einen unverbindlichen Termin, um Ihr persönliches Sparpotential zu entdecken.

Tel 0 38 63 / 333 777 oder info@pusch-heizung.de
Pusch Heizung Schwerin Wasser - Wärme - Solar
Startseite Pusch